Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm F4.0-5.6 MFT Objektiv
4.7
(66)

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm F4.0-5.6

Dieses kompakte Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für Micro Four Thirds Systemkameras bietet einen 2-fachen Zoombereich, der einem 18-36-mm-Objektiv an einer 35-mm-Kamera entspricht. Es kostet etwa 450 € und hat ein zusammenklappbares Design.

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm f/4-5.6 Handhabung und Eigenschaften

Mit einem Gewicht von nur 155 g und einer Länge von nur 49,5 mm im zusammengeklappten Zustand ist dieses Objektiv unglaublich kompakt für den Bereich, den es bietet. Das Objektivgehäuse ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und der Objektivanschluss besteht aus Metall. Es passt hervorragend zum Panasonic Lumix DMC-G3-Gehäuse, das für den Test verwendet wurde, und würde auch zu kompakteren Gehäusen der Micro Four Thirds-Reihe gut passen.

Da dieses Objektiv zusammenklappbar ist, verdoppelt sich die Länge des Objektivs beim Öffnen praktisch. Nach dem Ausklappen ist der Zoomring auf den Zoombereich beschränkt, es sei denn, ein Schalter an der Seite wird aktiviert, dann kann das Objektiv wieder zusammengeklappt und kompakt verstaut werden. Da die Fokussierung intern erfolgt, dreht sich das 52-mm-Filtergewinde während des Gebrauchs nicht, was dieses Objektiv ideal für die Verwendung von Verlaufs- und Polfiltern macht. Die Fokussierungsgeschwindigkeit ist sehr schnell und der manuelle Fokussierring ist gut gedämpft, so dass die Feineinstellung recht einfach ist.

Bei der Panasonic Lumix DMC-G3, die für den Test verwendet wurde, kann das Objektiv im manuellen Fokusmodus nicht bis ins Unendliche fokussiert werden. Da dieses Objektiv selbst bei maximaler Blende eine große Schärfentiefe bietet, sollte dies in der Praxis kein Problem darstellen. Das Objektiv verfügt über einen leisen Fokussiermotor und wird als eines der MSC-Objektive von Olympus bezeichnet, das für Filme und Fotos geeignet ist. Die minimale Fokusdistanz von 25 cm ermöglicht Aufnahmen im Nahbereich und ist ideal für Aufnahmen in klaustrophobischen Umgebungen.
Olympus M. Zuiko Digital ED 9-18mm f/4.0-5.6

Leistung des Olympus M. Zuiko Digital ED 9-18mm f/4-5.6

Bei 9 mm und maximaler Blende ist die Schärfe in der Bildmitte bereits hervorragend und die Klarheit zu den Bildrändern hin sehr gut. Die Schärfe in der Bildmitte wird durch Abblenden bei dieser Brennweite nicht wirklich verbessert, aber die Schärfe an den Rändern des Bildes steigt auf knapp unter exzellente Werte, wenn die Blende auf f/5,6 bis f/8 abgeblendet wird.

Bei 14 mm bleibt die hohe Schärfe in der Bildmitte bei maximaler Blende erhalten, aber die Schärfe zu den Rändern des Bildes hin sinkt auf ein recht gutes Niveau. Eine Abblendung auf f/8 verbessert die Schärfe zu den Bildrändern hin auf sehr gute Werte, während die hervorragende Schärfe in der Bildmitte erhalten bleibt.

Bei 18 mm schließlich bleibt die Schärfe in der Mitte des Bildes bei maximaler Blende hervorragend, und genau wie bei 14 mm fällt die Schärfe zu den Rändern des Bildes hin etwas zurück und erreicht recht gute Werte. Eine Abblendung auf f/8 verbessert die Schärfe an den Rändern des Bildes auf ein gutes Niveau bei dieser Brennweite.

Chromatische Aberrationen an den Rändern des Bildes sind bei 9 mm gut unter Kontrolle, nehmen aber bei einer Brennweite von mehr als 14 mm deutlich zu. Beim Fotografieren von Szenen mit kontrastreichen Rändern in der Nähe der Peripherie des Bildbereichs ist möglicherweise Vorsicht geboten.

Der Lichtabfall zu den Bildecken hin ist für ein Objektiv, das ein so großes Sichtfeld abdeckt, unglaublich gut kontrolliert. Bei 9 mm sind die Ecken nur 0,8 Blendenstufen dunkler als die Bildmitte und dieser Wert sinkt weiter auf 0,45 Blendenstufen, wenn das Objektiv auf 18 mm gezoomt wird. Eine gleichmäßige Ausleuchtung wird erreicht, wenn das Objektiv über den gesamten Zoombereich um eine Stufe von der maximalen Blende abgeblendet wird.

Auch die Verzeichnung ist über den gesamten Zoombereich sehr gut kontrolliert. Imatest hat nur eine tonnenförmige Verzeichnung von 1,8 % bei 9 mm und 0,1 % bei 18 mm festgestellt. Dieser niedrige Wert sollte für normale Alltagsfotografie kein Problem darstellen. Wenn es auf absolut gerade Linien ankommt, sollte sich die geringe Verzeichnung relativ einfach korrigieren lassen, da sie über den gesamten Bildausschnitt gleichmäßig ist.

Das Objektiv wird standardmäßig ohne Streulichtblende geliefert und neigt bei einer hellen Lichtquelle im Bild zu Streulicht und Trübungen. Obwohl eine Streulichtblende für ein Objektiv mit einem so weiten Blickwinkel nur wenig Schutz bietet, wäre es gut gewesen, wenn sie mitgeliefert worden wäre.

Preis und Leistung

Dieses Objektiv ist derzeit das günstigste Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv, das für das Micro Four Thirds System erhältlich ist, und kostet etwa 450 €. Das nächstgelegene Äquivalent ist das 7-14mm f/4 Objektiv von Panasonic, das im Einzelhandel rund 830 € kostet. Dieses Objektiv bietet einen größeren Blickwinkel und eine konstante maximale Blende von f/4, ist aber nicht wie das Olympus Objektiv zusammenklappbar.

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm f/4-5.6 Fazit

Wer ein kompaktes Ultraweitwinkelobjektiv für eine Micro Four Thirds Systemkamera sucht, kann mit diesem Objektiv nicht viel falsch machen. Es hat zwar einige Schwächen, aber solange du dir dieser bewusst bist, ist dieses Objektiv mehr als geeignet, um sehr gute Qualitätsergebnisse zu erzielen.

Im Moment ist es das preiswerteste Ultraweitwinkelobjektiv für MFT-Kameras und durch seine zusammenklappbare, leichte Bauweise ist es perfekt für Reisen geeignet.

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm f/4-5.6 Vorteile

 

  • Zusammenklappbares Design
  • Leichtes Gewicht
  • Schneller, leiser Autofokus
  • Ausgezeichnete Schärfe in der Bildmitte über den gesamten Zoombereich
  • Geringe Verzeichnung
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu anderen

Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm f/4-5.6 Nachteile

 

  • Keine Streulichtblende im Lieferumfang enthalten
  • Hohe CA-Werte an den Rändern des Bildes über 14 mm hinaus
  • Anfällig für Streulicht

Bewerte diesen Beitrag:

4.7 / 5. Bewertungen: 66

No votes so far! Be the first to rate this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.